https://www.iaa.de/iaa/statistiken/

Statistiken Besucher & Aussteller der IAA Nfz 2016

Auf der 66. IAA Nutzfahrzeuge zeigten über 2.000 Aussteller aus 52 Ländern ihre Neuheiten auf dem Messegelände in Hannover. Die IAA verzeichnete 2 Prozent mehr Besucher und belegte mehr Fläche als zwei Jahre zuvor: mit 270.000 Quadratmetern wurde das zweitbeste Ergebnis erreicht, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt. Die Position der IAA als größte und weltweit bedeutendste Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik wurde dadurch weiter ausgebaut und gefestigt, was sich auch im gestiegenen Anteil von 61 Prozent der Aussteller widerspiegelte, die aus dem Ausland kamen.

Das Motto dieser IAA – „Ideen sind unser Antrieb“ – wurde auf der Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität voll eingelöst. Diese IAA war von einer beispiellosen Dynamik geprägt, wobei drei große Themen dominierten: Elektromobilität, Digitalisierung und Urbane Logistik. Die gesamte Nutzfahrzeugbranche zeigte den IAA-Besuchern ihre Innovationskraft, ihre Kreativität, ihren Pioniergeist. Dafür standen stellvertretend auch die 332 Weltpremieren und über 100 Europapremieren.

Im Rahmen der „New Mobility World“ (NMW) wurden die drei Themen auf Kongressen, auf der LIVE-Bühne im Freigelände, bei den „Guided Tours“ und bei Elektro-Probefahrten auf dem IAA-Gelände behandelt und die Besucher konnten diese erleben. Die IAA wurde dadurch zu einem „Mehr“ an Event statt allein Präsenz entwickelt und trieb den Erlebnischarakter weiter voran. Durch die New Mobility World wurde die IAA auch inhaltlich weiter geöffnet und zum zentralen Forum für den großen Trend der Vernetzung und Digitalisierung in Transport und Logistik. Damit unterstrich sie ihre Stellung als wichtigste Mobilitätsmesse, die wesentlich mehr ist als eine „Fahrzeug-Show“.

Besucher

Die Anzahl der IAA-Besucher stieg 2016 auf 248.900. Der Fachbesucheranteil betrug im Durchschnitt 87 Prozent, davon kamen 31 Prozent aus dem Ausland, an Spitzentagen waren es bis zu 43 Prozent.

44 Prozent der Fachbesucher waren in leitender Position tätig. Insbesondere Geschäftsführer und Abteilungsleiter besuchten die IAA 2016 zahlreicher als zuvor.

Aussteller

Auf der IAA 2016 war die gesamte Wertschöpfungskette des Nutzfahrzeugs zu sehen. Sehr stark vertreten waren die Zulieferer: Jeder zweite der 2.013 Aussteller zählte zu dieser Gruppe. 72 Prozent der 332 IAA-Weltpremieren kamen von Zulieferunternehmen. Auch die Hersteller von Anhängern und Aufbauten waren mit vielen Neuheiten als zweitstärkste Ausstellergruppe sehr präsent. Zahlreich vertreten waren zudem auch wieder die Bushersteller.

Ihrem internationalen Anspruch wurde diese IAA voll gerecht: 61 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland und belegten 42 Prozent der Ausstellungsfläche – ein erneuter Höchststand. Die Zahl der ausstellenden Länder stieg auf 52. Die Top-Drei-Liste der ausländischen Länderbeteiligungen wurde von China angeführt (19 %), gefolgt von Italien (12 %) und den Niederlanden (10 %). Erfreulich waren die erstmaligen Beteiligungen der Länder Bosnien-Herzegowina, Chile, Lettland und der Vereinigten Arabischen Emirate sowie die Rückkehr Thailands in den Kreis der ausstellenden Nationen.