https://www.iaa.de/iaa/rueckblick-iaa-pkw-2017/

Das war die IAA Pkw 2017

Die diesjährige IAA hat nach elf Besuchertagen ihre Pforten geschlossen. Die nächste IAA Pkw findet im September 2019 wieder in Frankfurt am Main statt.

Die IAA 2017 hat einmal mehr bewiesen, dass sie die Leitmesse der Mobilität ist und als einzige Automobilmesse die komplette „Wertschöpfungskette“ von der Entwicklung einzelner Ideen bis hin zur umfassenden Mobilitätslösung zeigt. Natürlich standen auch weiterhin die neuen Fahrzeugmodelle im Mittelpunkt des Interesses. Aber die IAA ist längst mehr als eine Autoshow: Sie widmete sich allen Mobilitätsthemen. Und sie begleitet die Unternehmen und Aussteller damit auf ihrem Weg vom Automobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister. Die Hersteller und Zulieferer gaben außerdem starke Statements zur Entwicklung der Elektromobilität, aber auch zum klassischen Verbrennungsmotor ab. Allein die deutschen Hersteller haben auf der IAA eine Offensive für emissionsfreie und klimaneutrale Autos mit über 150 E-Modellen für die kommenden Jahre gestartet. Insgesamt gab es 228 Weltpremieren.

Mit der New Mobility World (NMW) bot die IAA ein zusätzliches Format für alle neuen Player der Mobilitätswelt. Sie brachte gezielt Innovatoren aller Branchen zusammen, die neue Lösungen, Technologien oder Produkte für die Mobilität von morgen und übermorgen entwickeln. Die größten IT- und Tech-Firmen – u. a. Facebook, Google, SAP und Qualcomm – waren vertreten. Am NMW-Konferenzprogramm nahmen 7.000 Besucher teil. Eine Vielzahl von Ideen präsentierten in diesem Rahmen kleine Startups. Ideen, die die Mobilität der Zukunft erleichtern können, sei es, weil die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern durch sie einfacher wird, oder weil Fahrzeuge besser aufs Wort hören oder schlicht das Parkplatzmanagement optimiert wird.

( 20.09.2017 5.50 Mb )
Herunterladen
( 20.09.2017 3.75 Mb )
Herunterladen
( 21.09.2017 7.15 Mb )
Herunterladen
( 21.09.2017 4.70 Mb )
Herunterladen
( 23.09.2017 9.32 Mb )
Herunterladen
( 23.09.2017 5.03 Mb )
Herunterladen
( 17.09.2017 6.06 Mb )
Herunterladen
( 17.09.2017 4.30 Mb )
Herunterladen
( 17.09.2017 4.53 Mb )
Herunterladen

Live-Erlebnis und Mitmachen waren zwei wesentliche Punkte auf dieser IAA. Besonders hoch war das Interesse der Besucher auf dem Offroad-Parcours, die Zahl der Offroadfahrten liegt deutlich über dem Vergleichswert aus 2015. Laut Besucherbefragung des veranstaltenden VDA gab jeder zweite Gast an, dass ihn das Interesse an alternativen Antriebsarten und an der Digitalisierung auf die IAA führte. Der Fachbesucheranteil betrug etwa 35 Prozent, rund 65 Prozent waren autobegeisterte Bürger. Weitere Gründe für den IAA-Besuch: „Um Autos zu sehen, die man sonst nicht sieht“, sagten 30 Prozent der Befragten. Fast ebenso viele (29 Prozent) betonten den „Überblick über Neuheiten und neue Modelle“, gleich danach folgte die Aussage: „Autos sind mein Hobby“ (28 Prozent).

Diese IAA fand diesmal in einem besonders schwierigen Umfeld statt. Seit Monaten wird, zum Teil sehr emotional, eine öffentliche Debatte um den Diesel und mögliche Fahrverbote geführt, die Autofahrer und Kunden verunsichert. Es ist umso erfreulicher, dass die IAA ihre Attraktivität beibehalten hat. Schon in der ersten IAA-Woche kamen 320.000 Menschen auf die IAA. Den größten Besucherzustrom hat die IAA an diesem letzten IAA-Wochenende, allein am Samstag kamen mehr als 100.000 IAA-Besucher. Insgesamt haben rund 810.000 Gäste die IAA besucht. Damit ist die IAA erneut die besucherstärkste Messe in Deutschland.


Die 68. IAA Pkw findet vom Donnerstag, 12.09.2019, bis Sonntag, 22.09.2019, in Frankfurt am Main statt.

Vorgeschaltet sind die Pressetage am 10. und 11.09.2019.


Zum Archiv der 67. IAA Pkw 2017 Website

archiv2017.iaa.de