https://www.iaa.de/iaa/news/retro-live-und-in-farbe/

Retro live und in Farbe

Die IAA ist nicht nur Vorschau, sondern auch Rückschau auf die Entwicklung des Automobils. Auf der Oldtimer-Sonderschau können Sie die Tuningtrends der 1970er-Jahre hautnah erleben

Archiv bb Rainer Buchmann

Ist Autotuning Kunst? Es ist nicht jedermanns Geschmack, aber Kunsthandwerk ist es auf jeden Fall, was die Mechaniker und Ingenieure leisten. Sie sind Stilisten und Konstrukteure zugleich, und der Ansatz ihres Schaffens ist immer der gleiche: Individualisierung in Extremform. Die 1970er-Jahre werden zum goldenen Zeitalter des Tunings, in einer Zeit, in der Motorsport zum Massenphänomen avanciert. Privatfahrer und Hobbypiloten geben allenthalben Gas. In Deutschland entsteht eine Szene, wo vor allem junge Autofans Motor, Vergaser und Auspuff eigenständig frisieren, um Leistung und Fahrverhalten zu steigern. Auch optisches Tuning mit Breitreifen und Spoiler kommt in Mode. Unvergessen sind die Fangemeinden von aufgemotzten Kompaktwagen, die nicht nur gegeneinander auf der Überholspur antraten, sondern auch, um es den Porsches & Co. mal so richtig zu zeigen.

Tuning damals fand aber nicht nur an Ausfallstraßen, Parkplätzen oder Tankstellen statt, sondern wird zum lukrativen Geschäftszweig. Vor allem Spezialisten wie der Frankfurter bb Auto Exklusiv oder die Hamburger Styling Garage machten sich in dieser Zeit einen Namen. In den Werkstätten bauten die Tuner damalige Serienkarossen zu wahren Blickfängern um. So wurden Sportwagen und Luxusliner bei Bedarf mit Front- und Heckspoilern, weiteren Kompressoren, Flügeltüren, Sonderlacken, exquisiten Innenverkleidungen und elektrischer Sonderausstattung veredelt. Oder gleich komplett auseinandergeschnitten und neu gestylt zusammengeschweißt. Tiefer, schneller, breiter, teurer, schräger, edler - es ist ein Spiel ohne Grenzen, das in den Achtzigern seinen Höhepunkt findet. Die IAA 2017 zeigt einige dieser Legenden live und in greller Farbe.

Auf der Oldtimer-Sonderschau „Die wilden 70er Jahre“ vom Automobilclub von Deutschland und dem Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe in Halle 6.0 können Besucher einige der exklusivsten und ausgefallensten Tuningexemplare dieser Ära bestaunen. Die Ausstellung ist ab dem 14. September durchgängig bis zum 24. September von 9 bis 19 Uhr geöffnet.