Lothar Kuhn

Deputy Editor
Edison

Zur Person

Lothar Kuhn ist stellvertretender Chefredakteur von Edison, der Plattform für die Generation E. Nach dem Studienabschluss in Biochemie volontierte er in der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Anschließend war er Redakteur bei Handelsblatt, WirtschaftsWoche und Capital sowie Ressortleiter bei Bizz. 2002 wechselte er zum Harvard Business Manager. Dort wurde er 2007 stellvertretender Chefredakteur. 2011 entwickelte er die Idee, eine deutsche Ausgabe des Wissensmagazins New Scientist zu starten, die im November 2012 erstmals erschien. 2014 wechselte Kuhn zur Wirtschaftswoche als Ressortleiter Innovation und Digitales. Er entwickelte innerhalb der Verlagsgruppe Handelsblatt die neue Medienmarke Edison mit.