Die Zukunft des Transports – Elektromobilität

Im Gespräch um die Zukunft der Mobilität und der Rolle der Elektromobilität mit AVERE (dem Europäischen Verband für Elektromobilität).

Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für die Umwelt, die wir je erlebt haben, und wir müssen heute handeln, um sehr schlimme Folgen für uns alle zu vermeiden. Wir müssen heute schon mehr tun, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. Eine der größten Schadstoffquellen ist der Verkehr – wir müssen uns auf ein emissionsfreies Mobilitätssystem konzentrieren, sonst können wir nicht rechtzeitig handeln.

Die Technologie, dies in kurzer Zeit und in großem Maßstab zu tun, existiert schon: die Elektromobilität. Elektrofahrzeuge verursachen keine Emissionen. Sie haben auch fast keinen Einfluss auf unsere alltäglichen Lebensbedingungen, da sie ein sehr geringes Maß an kleinen Partikel ausstoßen und keine Schallbelastung verursachen. Diese Technologie ist in den letzten Jahren unglaublich schnell gewachsen und hat sich rasant verbessert: Die Umweltbilanz der Fahrzeuge ist vor allem durch den Wirkungsgrad des Elektromotors äußerst positiv und wird durch die Übernahme der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien kontinuierlich besser. 

Die Elektromobilität und erneuerbare Energiequellen sind wie geschaffen für einander: Die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien macht Elektrofahrzeuge noch nachhaltiger als sie es von Natur aus sind und erhöht ihre positive Wirkung noch mehr. Dies, gepaart mit einer florierenden Ladeinfrastruktur, deren Technologie sich ebenfalls extrem schnell verbessert, macht die Elektromobilität zur wichtigsten Verkehrstechnologie der Zukunft. Das beste Beispiel ist Norwegen, wo es sich bereits heute zur wichtigsten Verkehrstechnologie entwickelt.

Wir müssen jetzt daran arbeiten, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass der Übergang von der Mobilität durch fossile Brennstoffe zur Elektromobilität schnell und reibungslos erfolgen kann. Dazu brauchen wir Zusammenarbeit – das Schlüsselelement, um Chancen im Elektroverkehr zu erschließen. Nicht nur zwischen Automobilherstellern, IT-Firmen, Energieversorgern und Stromnetzmanagern, sondern auch zwischen Industrie, Wissenschaft, Politik und Endverbrauchern. 

Hier ist AVERE, der europäische Verband zur Förderung der Elektromobilität und des nachhaltigen Verkehrs in ganz Europa, einzigartig aufgestellt und erfahren. AVERE ist der einzige europäische Verband, der die Elektromobilität im Namen der Industrie, der Wissenschaft und der EV-Nutzer auf EU- und nationaler Ebene vertritt und befürwortet.  Neben der Interessenvertretung bietet AVERE seinen Mitgliedern ein einzigartiges Forum für den Austausch von Wissen, Erfahrungen und Ideen, wie die Elektromobilität in ganz Europa gefördert werden kann.

Diese beiden Aspekte gehen Hand in Hand und unterstützen sich gegenseitig. Sie machen AVERE zu einem zuverlässigen Partner gegenüber der Politik und zu einem wichtigen Akteur bei der Umsetzung innovativer Ideen. Ein gutes Beispiel für seinen Einfluss und seine Wirkung sind die Kronjuwelenveranstaltungen: EVS (Electric Vehicles Symposium) und AEC (AVERE E-Mobility Conference). 

Die EVS ist die international führende Veranstaltung zu allen Themen der Elektromobilität. Seit nunmehr fünfzig Jahren findet sie nun schon statt, mit der neuesten Ausgabe EVS32, die im Mai 2019 in Lyon stattfand und an vier Tagen mehr als 7.000 Besucher zählte. Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Elektromobilität präsentierten ihre neuesten technologischen Innovationen, und Hunderte von akademischen Experten präsentierten die neuesten Forschungsergebnisse. Die nächste Ausgabe in Europa, EVS35, findet 2022 in Oslo statt.

Die AEC ist die europäische EV-Konferenz über den Austausch von Wissen, Best-Fall-Szenarien und einer Reihe von Erfahrungen zwischen Wissenschaft, Industrie und dem öffentlichen Sektor, um die Fortschritte bei der Elektrifizierung des Verkehrs in Europa zu beschleunigen. Sie findet jedes Jahr statt, wobei die nächste Ausgabe, die AEC2020, im Oktober 2020 in Brüssel stattfindet. 

AVERE bei der IAA

Espen Hauge, President von AVERE, spricht am 12. September um 11.20 Uhr im Rahmen der „Extinction of the petrol heads?“-Session. 

Über AVERE

AVERE arbeitet unermüdlich daran, dass alle Akteure der Wertschöpfungskette der Elektromobilität zusammenarbeiten, um den Masseneinsatz dieser Technologie in naher Zukunft zu realisieren. Wenn Sie mehr wissen möchten oder der Meinung sind, dass ein Beitritt zur Organisation Ihnen große Vorteile bringen würde, können Sie mehr auf unserer Website erfahren.