Professionals Publikum
Suche unter IAA.DE
|
Suche im Ausstellerportal

IAA MOBILITY 2021: Weltgrößtes Mobilitätsevent startet im September

Über 1.000 Austeller und Redner – weltgrößte Mobilitätskonferenz – mehr als 100 Weltpremieren – autonomes Fahren erlebbar – über 250 Testfahrzeuge für Besucher – größtes Bike-Event in Europa – erste Großveranstaltung in Deutschland nach dem Lockdown

Die IAA MOBILITY 2021 findet vom 07. bis 12. September in München statt. Damit ist die IAA Mobility die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird die IAA MOBILITY am 7. September eröffnen. Mehr als 1.000 Aussteller und Speaker präsentieren Innovationen und Konzepte für die Zukunft der Mobilität. Mit einem modernen Konzept vernetzt die IAA MOBILITY die Mobilitätsunternehmen mit den führenden Unternehmen der Tech-Branche. Als erste Veranstaltung weltweit bietet die IAA MOBILITY den Besuchern ein umfangreiches Angebot von Testfahrten in den neuen Fahrzeugmodellen. Alle wichtigen Veranstaltungen der IAA MOBILITY werden gestreamt, die IAA MOBILITY APP bietet den Besuchern umfassende Orientierung und Information vor Ort.

„Die IAA MOBILITY 2021 in München wird das modernste und größte Mobilitätsevent der Welt und passt genau in die Zeit. Europa hat sich zum Ziel gesetzt, der erste klimaneutrale Kontinent der Welt zu werden. Dem Verkehr kommt dabei eine wichtige Rolle zu", sagt Jürgen Mindel, Geschäftsführer des Veranstalters Verband der Automobilindustrie VDA. "Auto, Digital, Rad und Stadtplanung – wir bringen heute zusammen, was morgen zusammengehören muss. Wir zeigen die neuen Konzepte und laden ein zur Debatte über den richtigen Weg hin zur klimaneutralen Mobilität."

Christine von Breitenbuch, Projektleiterin der Messe München für die IAA MOBILITY ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass die IAA MOBILITY in München stattfindet. Als internationaler Magnet lädt München Besucher aus Deutschland, Europa und aller Welt ein, live zu erleben was künftig unseren Alltag gestalten wird. Wir haben ein großartiges Programm für alle Fachbesucher, für Auto- und Fahrrad-Fans, für Familien. Die Reise nach München wird sich lohnen. Planen Sie am besten mindestens zwei Tage dafür ein."

Internationale Aussteller aus Europa, Asien und den USA

Mit Neuheiten vertreten seien werden u.a. die Marken Audi, BMW, Cupra, Dacia, Ford, Genesis, Great Wall mit den Marken ORA und WEY, Hyundai, Kia, Mercedes-Benz, Mircolino, Polestar, Porsche, Rinspeed, Renault, Smart, Trasco sowie Volkswagen, und Xpeng Motors. Bei den Zulieferern präsentieren sich u.a. Bosch, Brose, Continental, Faurecia, Hella, Hyundai MOBIS, Kirchhoff, Magna, Mahle, Michelin, Muba sowie Schaeffler, Samsung, Siemens, Valeo, Velodyne Lidar, Webasto, und ZF.
Von den Digitalunternehmen werden u.a. Aurora, CARIAD, Holoride, Huawei, IBM, Mobileye, Plastic Omnium und Qualcomm vertreten sein.
Im Feld Fahrrad und Mikromobilität werden Neuheiten präsentiert von über 50 Bike-Aussteller und 75 Marken. u.a. von Abus, Ampler, Bergamont, Bosch, Brose, Bulls, Canyon, Cannondale, Continental, Chike, Coboc, Deuter, Evoc, Flyer, Ghost, Haibike, Hercules, Husqvarna, Kettler, Lapierre, Nicolai, Ortlieb, Pegasus, Riese & Müller, RockShox, Rose, Schwalbe, Scott, Simplon, Specialized, SRAM, Stromer, Vässla, Winora, Zipp.

What will move us next

Unter dem Motto "What will move us next" präsentiert die IAA MOBILITY mit einem neuen Konzept die Innovationen der Mobilität, den Weg zur Klimaneutralität und den Fortschritt der Digitalisierung anhand zahlreicher Kooperationen von OEM's mit Tech-Unternehmen. Die Besucher erwartet ein neuartiges Live-Erlebnis mit öffentlichen Formaten und Foren für den gern auch strittigen, aber friedlichen Dialog über den richtigen Weg zur klimaneutralen Mobilität für alle.

Designstudien und Concept Cars

Die deutsche Automobilindustrie ist nach wie vor die innovationsstärkste der Welt. Auf der IAA MOBILITY werden zahlreiche Entwicklungen präsentiert, die das Fahren sicherer, sauberer und digitaler machen. Dazu gehören neue Fahrerassistenzsysteme und Technologien für hochautomatisiertes Fahren. Die Besucher erleben einen Vorgeschmack auf die Zukunft des Autodesigns in der Elektromobilitäts-Ära. Mit Designstudien und Concept Cars demonstrieren die Aussteller die neuen Möglichkeiten, die sich aus dem Wechsel zur E-Mobilität ergeben. Zulieferer stellen zudem KI-basierte Hochleistungsrechner vor, über den sich in zukünftigen Fahrzeugen sämtliche Stufen des automatisierten und vollautonomen Fahrens steuern lassen.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Das übergreifende Thema der IAA MOBILITY sind die Innovationen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Die Aussteller präsentieren Neuheiten, die die Klimabilanz der Fahrzeuge und des Verkehrs weiter verbessern. Bisher angekündigt sind Weltpremieren von Audi, BMW, Cupra, Dacia, Ford, Hyundai, Mercedes, Maybach, AMG, Smart, Mini, Renault und Volkswagen. Das Spektrum reicht von E-Modellen über emissionsfreie Wasserstoff-Antriebe zur nur neuesten Generation von Diesel-und Benzinmotoren. Gezeigt werden auch Upcyclingkonzepte wie Reifen aus recycelten PET-Kunststoffflaschen und die Nachhaltigkeit der gesamten Wertschöpfungskette. Zudem werden große Teile der IAA MOBILITY selbst bereits bilanziell klimaneutral umgesetzt.

Vernetzung von Tech-und Mobilitätsindustrie

Die IAA MOBILITY vernetzt die Key-Player aus der Tech- und Mobilitätsindustrie, denn die Zukunft der Mobilität wird von der Digitalisierung und Vernetzung der Fahrzeuge geprägt sein. Für viele Unternehmen eröffnen sich neue Chancen und Geschäftsfelder, von KI-basierter Industrie 4.0 und Elektromobilität bis hin zu Smart Data Analytics, innovativer Automatisierung oder intelligenten Assistenzsystemen.

Premiere: Fahrerloses Parken

Im Parkhaus der Messe München kann der Besucher autonomes Parken selbst testen: Mit dem Gemeinschaftsprojekt AutomatedValet Parking (AVP) stellt der Verband der Automobilindustrie die fahrerlose Parkfunktion vor. Gemeinsam mit zehn Projektpartnern präsentiert der VDA weltweit erstmalig das technische Zusammenspiel zwischen einer Vielzahl von Fahrzeugherstellern und Infrastrukturanbietern. Die Vorführungen des Automatisierten Parkens sind mehrmals täglich im Parkhaus Messe West erlebbar.

Neue Formate und Angebote

Auf dem "IAA Mobility Summit" in den Münchner Messehallen tauschen sich Fachbesucher und Experten aus aller Welt über innovative Mobilitätslösungen und Weltneuheiten aus. Neben namhaften Fahrzeugherstellern präsentieren sich Zulieferbetriebe, über 75 Startups sowie führende Unternehmen aus der Tech- und IT-Industrie.

Auf der "IAA Mobility Conference" inspirieren über 500 internationale Speaker der Mobilitäts-und Digitalbranchen, Wissenschaftler, Vertreter der Politik sowie NGOs. Keynotes, Panels und Fireside-Chats thematisieren die nachhaltige Transformation der Mobilität. Besucher der IAA Mobility Conference können sich auf Speaker wie Peter Altmaier (Deutscher Bundesminister für Wirtschaft und Energie), Cristiano Amon (CEO Qualcomm), Roger Atkins (Gründer, Electric Vehicles Outlook Ltd. und Electric Podcast Show Host), Oliver Blume, (Vorstandsvorsitzender der Porsche AG), Anabel Diaz Calderon (Regional General Manager EMEA, Uber), Dr. Herbert Diess (Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG), Dr. Peter Gassmann, (Global Strategy & Leader, bei PwC Strategy& Germany GmbH), Pat Gelsinger (CEO, Intel), Angelika Gifford (Vice President Central Europe, Facebook), Clare Jones (CCO, What3Words), Ola Källenius, (Vorstandsvorsitzender der Daimler AG), Dr. Siddartha Khastgir(Head of Verification & Validation, Intelligent Vehicles, University of Warwick), Swamy Kotagiri (CEO, Magna International), Felix Kunert (Global Automotive Leader, PwC Germany), Dr. Peter Laier, (Mitglied des Vorstands, Knorr-Bremse AG), Kaspar Johannes Meyer (Auswärtiges Amt, Policy Officer für das Thema Gaming und alle Gaming-Aktivitäten in der Außenpolitik), Dr. Ariane Reinhart (Mitglied des Vorstands Continental AG), Olivier Reppert (CEO, Share Now), Mate Rimac (Gründer und CEO, Rimac),Dr. Philip Rode (Executive Director, LSE Cities), Prof. Dr. rer. nat. Martina Schraudner (Mitglied im Vorstand der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und Leitung des Fraunhofer Centers for Responsible Research and Innovation sowie Wissenschaftlicher Vorstand der Technologiestiftung Berlin) sowie die CEOs der von MobilEye und Microlino freuen. Weitere Speaker werden bald veröffentlicht.

Die „IAA Mobility Blue Lane" macht die neuen Produkte auf einer Teststrecke live erlebbar. Es gibt eine Blue Lane für Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb oder für Fahrzeuge mit mehr als drei Personen. Ausgehend vom Königsplatz und Apothekenhof führt die Blue Lane durch die Stadt über die Autobahn hin zur Messe nach Riem. Die Blue Lane Bike für Fahrräder führt von ebenfalls von der Innenstadt zum Messegelände und zurück, natürlich auch mit beschilderter Streckenführung. Auf der Blue Lane Micromobility können Besucher zwischen den Plätzen des Open Space mit E-Scootern oder E-Bikes hin und her pendeln und dabei diese Mobilitätsform ausprobieren. Die Blue Lane im ÖPNV bringt die Besucher aus der Innenstadt mit der U2 in nur 23 Minuten zum Summit und der Conference. Alle IAA-Tickets enthalten die Nutzung des ÖPNV in München am Tag des IAA-Besuchs. Alle Blue Lanes sind keine exklusiven IAA Mobility Strecken, sondern können von allen Verkehrsteilnehmern genutzt werden.

Buchbar sind alle Testfahrzeuge über die „IAA-MOBILITY App". Sie bietet Nutzern zahlreiche Funktionen wie ein personalisiertes IAA-Programm, eine Übersicht aller Aussteller, aktuelle News, einen interaktiven Lageplan, eine Programmsuche sowie den Wegweiser für die IAA Conference. Fachbesucher können mit einer smarten Match-Making-Funktion interessante neue Kontakte auf der IAA MOBILITY finden.

Auf dem „IAA MOBILITY Open Space" werden Weltpremieren und Neuheiten führender Auto- und Fahrradhersteller erstmals mitten in der Stadt präsentiert. Die Besucher erwartet auf Königsplatz, Brienner Straße, Wittelsbacher Platz, Odeonsplatz/Ludwigsstraße, Feldherrnhalle, Hofgartenstraße, Residenzhöfe, Marstallplatz, Max-Joseph-Platz und Marienplatz ein vielfältiges Programm aus Neuheiten und Entertainment mit einem spannenden Mix aus Kunstinstallationen, Kulturangeboten und FoodKonzepten.

Es präsentieren sich in der Innenstadt unter u.a. ADAC, Audi, BMW, Bosch, Brose, Canyon, Dacia, Cupra, EnBW, Ford, das Fraunhofer-Institut, Genesis, IBM, Kia, Mercedes-Benz, Polestar, Porsche, Riese & Müller, Rose Bikes, Rotwild, Siemens und Volkswagen.

Mit dem „IAA MOBILITY Citizen Lab“ finden öffentliche Diskussionen rund um das Thema Mobilität der Zukunft live und open air auf dem Marienplatz statt. Um auch in Zeiten eingeschränkter Reisemöglichkeiten möglichst vielen Menschen Zugang zu ermöglichen, werden alle wesentlichen Programminhalte IAA MOBILITY gestreamt und digital über die Website www.iaa.de, Facebook, LinkedIn und Twitter zur Verfügung gestellt.

Modernstes 5G-Netz in München

Die Messe München nimmt außerdem zur Premiere der neuen IAA MOBILITY zusammen mit Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland / O2 eines der modernsten Public 5G-Netze auf dem Messegelände und der Stadt München in Betrieb. Das 5G-Netz der IAA MOBILITY schafft die Voraussetzung, die digitale Mobilität von morgen erleben zu.

Sicherheit durch erprobtes Hygienekonzept

Die IAA MOBILITY 2021 wurde von Beginn an unter Pandemiebedingung geplant. Die IAA MOBILITY steht in engem Austausch mit den zuständigen Behörden, um tagesaktuell reagieren zu können. Gemeinsam mit Stadt München und dem Freistaat Bayern haben der VDA und die Messe München verschiedenste Szenarien ausgearbeitet, wie Besucher den Summit, die Conference und den Open Space verantwortungsvoll sicher erleben können. Als Grundregel für das Messegelände gilt beispielsweise das 3G-Prinzip: Geimpft, genesen oder getestet.

In den Hallen der Messe München, in denen der Summit und die Conference stattfindet sowie im Bereich Open Space Extended auf dem Gelände der Messe gelten neben den Abstandsregeln auch Maskenpflicht für Aussteller und Besucher sowie als Einlassvoraussetzung ein tagesaktueller negativer CoronaTest, ein Genesungsdokument oder eine vollständige Impfbescheinigung. Die gleichen Regeln gelten für die Nutzung der Testfahrzeuge im Rahmen der Blue Lane. In der Innenstadt sowie im ÖPNV gelten Maskenpflicht sowie Abstandsregeln. In der Gastronomie werden die zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Regeln angewandt. Alle Regeln sind auf iaa.de erläutert und werden beständig aktualisiert. Journalisten akkreditieren sich online für die IAA MOBILITY 2021: Akkreditierung zur IAA 2021 in München - IAA Mobility

Ansprechpartner