Professionals Publikum
Suche unter IAA.DE
|
Suche im Ausstellerportal

Weltpremiere auf der IAA MOBILITY: VW zeigt Concept Car ID.Life

Volkswagen hat zum Auftakt der IAA MOBILITY in München das Concept Car ID.Life vorgestellt. Das Fahrzeug basiert auf der konzerneigenen Plattform für Elektrofahrzeuge MEB und zeigt Grundzüge des Designs des für 2025 geplanten Serienfahrzeugs.

Der ID.Life soll als Kleinwagen im Preissegment ab 20.000 Euro den Einstieg in die VW-Elektromobilität darstellen. Zielgruppe ist ein junges, urbanes Publikum.Das Fahrzeug ist mit einem 172 kW starkem Elektroaggregat ausgerüstet, seine 57kWh Batterie sorgt für eine Reichweite von 400 Kilometern.VW-Markenchef Ralf Brandstätter sagte, die Studie zeige, wie eine „Erweiterung der eigenen Erlebniswelt“ im urbanen Raum aussehen könne.Das Smartphone wird im ID.Life zum entscheidenden Steuerungsgerät im leergeräumten Cockpit.

Und die Windschutzscheibe „sogar zur Kinoleinwand“, so Brandstätter. Auf sie kann man Filme aufspielen oder mit Freunden online Videospiele spielen. Die vordere Sitzbank kann dafür komplett umgelegt werden. „Setzen sie sich in das Auto, öffnen Sie das Dach und genießen sie unter dem Sternenhimmel einen Film.“

Für die Materialien setzt VW auf Nachhaltigkeit. Im Klarlack für die Karosserie werden Holzspäne als natürliche Farbgeber und ein biobasierter Härter verwendet. Das Luftkammer-Textil für das Dach und die Frontabdeckung besteht zu 100 Prozent aus wiederverwerteten PET-Flaschen. Im Innenraum wird Holz für die Einfassungen von Armaturentafel und Fondsitzbereich mit Artvelours Eco für die Sitzoberflächen und Türverkleidungen kombiniert.

Das Fahrzeug ist stark individualisierbar und knüpft an die Designgeschichte von VW an. So wäre beispielsweise in der Studie das Dach im Design des ikonischen Golf GTI Musters bestellbar.Volkswagen setzt voll auf Elektromobilität. Der Konzern strebt bis 2030 einen Anteil von 70 Prozent von Elektrofahrzeugen an der Gesamtproduktion an.