Mobileye mit vier Fahrzeugen auf der Blue Lane

07.06.2021

Die israelische Intel-Tochter Mobileye wird während der IAA MOBILITY mit vier Fahrzeugen auf der Blue Lane vertreten sein.

Mobileye entwickelt Fahrerassistenzsysteme, die auf optischen Technologien basieren. Ziel ist es, mithilfe von Warnungen eventuelle Kollisionen zu vermindern oder ganz zu vermeiden. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und stattet unter anderem Fahrzeuge von Audi und BMW aus. Insgesamt hat Mobileye mehr als 25 Autohersteller als Partner. 2020 erhielt Mobileye die Erlaubnis, selbstfahrende Autos auf deutschen Straßen zu testen und arbeitet mit verschiedenen Herstellern daran, diese Technik bald auf die Straßen zu bringen.

Besucherinnen und Besucher der IAA können erleben, wie weit diese Technologien bereits gediehen sind: Vier von Mobileye ausgestattete Fahrzeuge werden auf der Blue Lane unterwegs sein. Diese ist ein Innovationsprojekt, das die Stadt München gemeinsam mit der IAA MOBILITY erstmalig in München ermöglicht – mit dem Ziel, zukunftsträchtige und nachhaltige Mobilität in der Innenstadt durch eine Umweltspur zu fördern. Auf der zwölf Kilometer langen Teststrecke von der Münchener Innenstadt bis zum Messegelände dürfen alle Fahrzeuge mit klimaneutralem Antrieb fahren, alle zero-emission Fahrzeuge (inkl. Plug-in-Hybriden, wenn das Fahrzeug die Blue Lane rein elektrisch zurücklegt).

Die IAA MOBILITY wandelt sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Mobilitätsplattform mit vier Säulen: Dem Summit, der Conference, der „Blue Lane“ und dem innerstädtischen Open Space. Unter dem Motto „What will move us next“ steht sie für die digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft. Vom 7. bis 12. September 2021 kommen die Auto-, Fahrrad- und Tech-Industrie auf der IAA MOBILITY in München zusammen.

Der Ticketverkauf hat begonnen. Profitieren Sie bis zum 27. Juni von den Crazy Early Bird Rabatten! Alle Ticketarten und PreiseIAA Mobility 2021 Tickets & Preise - IAA Mobility