Professionals Publikum
Suche unter IAA.DE
|
Suche im Ausstellerportal

Bosch: Klimaschonende Innovationen für alle Mobilitätsformen

Auf der IAA Mobility 2021 in München präsentiert Bosch seine Lösungen für eine personalisierte, automatisierte, vernetzte und elektrifizierte Mobilität.

„Es ist unser Anspruch, die Mobilität der Zukunft in der Breite zu gestalten. Dazu gehört, dass es auch morgen kein Auto ohne Bosch geben wird“, sagt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung, anlässlich seiner heutigen Keynote. „Die Elektromobilität wird dabei für uns zum Kerngeschäft, die CO2-freie Mobilität zu einem Wachstumsfeld. Wir verwandeln Herausforderungen in Chancen – das ist unser Weg“.“

Ein weiteres wichtiges Wachstumsfeld für den Zulieferer ist das automatisierte Fahren und damit ein Schwerpunkt von Bosch auf der IAA MOBILITY. „Für die Automatisierung des Fahrens beherrscht Bosch alle Disziplinen. Wir verfolgen die Strategie, alle wesentlichen Elemente aus einer Hand zu liefern: Zentralsteuergeräte, Sensoren und Vernetzung“, so Dr. Stefan Hartung, Bosch-Geschäftsführer und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions. Daran würden bei Bosch mehr als 5.000 Ingenieure arbeiten. Allein 2020 seien rund 1.000 Patentanmeldungen hinzugekommen. Bis 2025 erwartet das Unternehmen, dass weltweit mehrere Millionen Fahrzeuge und gut 1.000 Parkhäuser das „Automated Valet Parking“ beherrschen.

Zahlreiche Innovationen „made by Bosch“

Mit dem Bosch Showcar zeigt das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen die Einsatzvielfalt von intelligenten Zentralrechnern in zukünftigen Elektronikarchitekturen von Fahrzeugen mit verschiedenen Assistenten und Konnektivitätslösungen. In einer Live-Demonstration präsentiert Bosch zusammen mit Projektpartnern die Zukunft des Parkens. Beim Automated Valet Parking, das von Bosch und Mercedes-Benz gemeinsam entwickelt wurde, fahren Autos auf Smartphone-Befehl fahrerlos in den zugewiesenen Stellplatz, ohne dass der Fahrer das Manöver überwachen muss. Eine intelligente Parkhaus-Infrastruktur und die Fahrzeugtechnik spielen dafür zusammen. Neu ist auch ein flexibles Ladekabel mit integrierter Steuerungs- und Sicherheitstechnik, das im Schnitt gut 40 Prozent weniger als herkömmliche Ladekabel wiegt und dank Adapter für Typ-2- und Haushaltsstecker ohne zweites Kabel auskommt. Bosch stellt darüber hinaus neue Connected-Biking-Lösungen vor und ermöglicht Besuchern, sich bei einer Testfahrt vom Fahrspaß mit den Antriebssystemen zu überzeugen.

Bosch auf der IAA MOBILITY

IAA-Besucher finden Bosch in der Messehalle B3, Stand C30, und in der Bikehalle im Messeparkhaus West auf dem Summit, sowie in der Innenstadt auf dem Königs- und Odeonsplatz im Open Space und der Blue Lane Micro in der Brienner Straße.

Weitere Informationen