Professionals Publikum
Suche unter IAA.DE
|
Suche im Ausstellerportal

5 Fragen an Bastian Raschke

24.08.2021

Der Head of Automotive, Mobility & Travel, erzählt im Interview, wie Facebook mit der Automobilbranche zusammenarbeitet und Unternehmen dabei unterstützt, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und gleichzeitig ihr Wachstum anzukurbeln.

Facebook auf der IAA - was können wir erwarten?

Wir sind mit einem vielseitigen Programm Teil der IAA, das von hochkarätigen Keynotes bis hin zu Masterclasses reicht. Zu unseren Speaker*innen zählen Facebooks Vice Präsidentin Central Europe Angelika Gifford, unser Global Head of Automotive Arash Yomtobian, sowie Tino Krause, Country Director DACH. Wir beschäftigen uns mit den

Mobilitäts-Herausforderungen der Zukunft und das bilden wir auch in unserem Programm auf der IAA ab. In unseren Keynotes beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen beim Marketing und Verkauf von E-Autos, dem Aufbau eines digitalen Full-Funnel-Geschäfts sowie den Chancen durch zukünftige Technologien wie dem Metaverse. Die Masterclasses bieten Inspiration und praktische Anleitungen zu den Themen Digitalisierung, Elektrifizierung, Branding und Augmented Reality (AR) in der Automobil- und Mobilitätsbranche.

 

Wie arbeitet Facebook mit der Automobilbranche zusammen?

Analog zum diesjährigen IAA-Motto “What will move us next” sehen wir die Zukunft der Mobilität elektrisch, digital und vernetzt. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Partner dabei zu unterstützen, den Wandel der Branche zu meistern, indem wir gemeinsam mit ihnen an digitalen Strategien für Marketing und Vertrieb arbeiten. Unsere Mission ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ihr Wachstum anzukurbeln und neue Märkte und Zielgruppen zu erschließen. Dafür nutzen wir aktuelle Studien und Insights und beraten unsere Partner hinsichtlich der für ihre Ziele optimalen Werbelösungen und Möglichkeiten zur Erfolgsmessung.

Welche Lösungen sind das? Wie kann Facebook mit seinen Services die Hersteller und Händler unterstützen?

Facebook ist eine Full-Funnel-Marketing-Lösung – das heißt, durch unsere Plattformen erreichen Marken und Unternehmen ihre Marketingziele über den gesamten Marketingfunnel. Das reicht von der Steigerung der Markenbekanntheit über die Präsentation der richtigen Produkte und Services bis hin zu konkreten Aktionen für Nutzer*innen. Für die Automobilbranche liegen die aus unserer Sicht größten Chancen in einem noch stärker daten-getriebenen, automatisierten Ansatz im digitalen Marketing – analog zur Vorgehensweise im E-Commerce.

 

Stichwort AR – Inwiefern können neue Technologien die Branche weiter revolutionieren?

Die Art und Weise, wie die Menschen in Zukunft miteinander in Kontakt treten werden, wird schon heute gestaltet – und AR ist dabei eine der Schlüsseltechnologien für die kommenden Jahre. Marken haben mit AR die Möglichkeit, Inhalte zu erstellen, die neue Ebenen von

Kontext, Bedeutung und Emotionen enthalten. Die nahtlose Integration in Facebook und Instagram findet mehr und mehr statt und die Qualität sowie das Nutzererlebnis haben sich rapide verbessert. 82 % der Nutzer*innen haben bereits AR auf Facebook und Instagram verwendet. Zudem sagen 75 % der Unternehmensverantwortlichen, dass sie dem Einsatz von AR offen gegenüberstehen.

 

Welche Veränderungen beobachten Sie in der Automobilbranche?

Der traditionelle Besuch des Autohauses gehört für viele weiterhin zum Autokauf dazu. Doch Soziale Medien sorgen für Inspiration und Information. Und auch für den Verkauf im Automobilbereich werden sie zunehmend wichtiger. Denn Konsument*innen erwarten maximale Flexibilität. Sie möchten das für sie passende Angebot inklusive weiterführender Informationen bis hin zum Kaufabschluss dort finden, wo es für sie am komfortabelsten ist. Technologien wie Video, AR, VR und Messaging sehen wir hier als Schlüsselelemente für die Verknüpfung von Online- und Offline-Welt.

Zur Person

Seit 2015 ist Bastian Raschke bei Facebook und seit 2017 in verschiedenen Führungspositionen tätig. Er leitet seit 2021 die Bereiche Automotive, Mobility & Travel für Facebook im deutschsprachigen Raum. In seiner Funktion arbeiten Bastian Raschke und sein Team mit Automobilherstellern und Mobilitätsdienstleistern zusammen und beraten sie im Hinblick auf den optimalen Einsatz von Facebook, Instagram, Messenger und WhatsApp für ihre Unternehmensziele.

Die IAA MOBILITY wandelt sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Mobilitätsplattform mit vier Säulen: Dem Summit, der Conference, der „Blue Lane“ und dem innerstädtischen Open Space. Unter dem Motto „What will move us next“ steht sie für die digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft. Vom 7. bis 12. September 2021 kommen die Auto-, Fahrrad- und Tech-Industrie auf der IAA MOBILITY in München zusammen.