© IAA MOBILITY 2021

Nachhaltigkeit: So greifen Umweltziele und die IAA MOBILITY ineinander

02.06.2021

Fortschrittlich, innovativ, lebenswert, mit hoher Lebensqualität und wirksamem Umweltschutz: So soll Deutschland sein. In ihrer Nachhaltigkeitsstrategie (DNS) ruft die Bundesregierung Menschen und Unternehmen auf, Deutschland auf allen Ebenen nachhaltiger zu machen. Die IAA MOBILITY 2021 trägt dazu bei, diese Ziele umzusetzen – unter anderem mit CO2-neutralen Standauftritten im Open Space, der Blue Lane als Umweltspur sowie zahlreichen Innovationen – von neuen umweltschonenden Antrieben über modulare Mikromobilität bis hin zum Bike-Bereich.

Das ist die DNS

Grundlage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS) ist die Agenda 2030 der Vereinten Nationen: 17 Ziele wurden hier für eine weltweite nachhaltige Entwicklung formuliert. Die Mitgliedsstaaten setzen sich dafür ein, bis 2030 Armut und Hunger zu bekämpfen, menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu schaffen und das Klima zu schützen. Neben Chancen auf eine gute Ausbildung, Gesundheit und bezahlbaren Wohnraum zählen auch nachhaltige Wege aus der Corona-Krise zu den Vorhaben der DNS. Die Bundesländer, Städte und Kommunen werden hierbei ebenso unterstützt wie einzelne Bürgerinnen und Bürger, zum Beispiel junge Menschen, Familien und Unternehmer.

Eine nachhaltige, ressourcenschonende und gleichzeitig zuverlässige Mobilität ist eines der wichtigen Themen, das die Mitgliedsstaaten fördern. So gehören zu den sechs Transformationsbereichen der Weiterentwicklung der DNS, die die Bundesregierung im März 2021 verabschiedet hat, auch die Bereiche „Energiewende und Klimaschutz“ und „Nachhaltiges Bauen und Verkehrswende“, die beide die Zukunft der Mobilität in Deutschland betreffen. Und ein zentraler Punkt des Zukunftspaktes innerhalb der DNS ist die Förderung der Mobilitätswende.

Die DNS und die Mobilitätswende

Gefördert werden unter anderem der Öffentliche Personennahverkehr von Kommunen und Ländern durch zusätzliche 2,5 Milliarden Euro zu den bisherigen Mitteln. Auch verdoppelt der Bund bis zum 31.12.2025 seinen Anteil am Umweltbonus und fördert den Ausbau moderner und sicherer Ladesäulen-Infrastruktur sowie die Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität und der Batteriezellenfertigung mit zusätzlichen 2,5 Milliarden Euro. Zwei Milliarden Euro Fördergelder stehen im Zeitraum von 2020 bis 2024 für Investitionen von Fahrzeugherstellern und Zulieferern in der Automobilindustrie zur Verfügung.

„Die Verkehrswende kann nur gelingen, wenn Mobilität als unverzichtbarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens, der weiterhin allen Menschen zugänglich sein muss, anerkannt wird. Gleichzeitig muss Mobilität immer stärker den Belangen des Umwelt- und Klimaschutzes Rechnung tragen“ – so ist es in der DNS formuliert. Dazu trägt die IAA MOBILITY 2021 bei.

Auf der Blue Lane dürfen alle Fahrzeuge mit klimaneutralem Antrieb fahren © IAA MOBILITY 2021
Auf der Blue Lane dürfen alle Fahrzeuge mit klimaneutralem Antrieb fahren © IAA MOBILITY 2021

Der Beitrag der IAA MOBILITY zur Mobilitätswende

Die IAA wandelt sich von einer reinen Autoshow zu einer zukunftsgewandten internationalen Mobilitätsplattform. Ein wichtiges Ziel der IAA MOBILITY 2021: den Weg zu einer klimaneutralen Mobilität aufzuzeigen – beispielsweise, durch nachhaltige Innovationen und Mobilitätslösungen, alternative Antriebe, über neue Entwicklungen im Bike-Bereich bis zu den Möglichkeiten modulare Mikromobilität und neue Mobilitätslösungen erfahrbar zu machen.

Auch die urbane Stadtentwicklung ist eines der zentralen Themen der IAA MOBILITY. Von der Münchener Innenstadt bis zum Messegelände wird eine zwölf Kilometer lange Teststrecke eingerichtet, die Blue Lane. Hier dürfen alle Fahrzeuge mit klimaneutralem Antrieb fahren, ebenso zero-emission Fahrzeuge inklusive CNG-PKW mit Biomethan und Plug-in-Hybride, sofern sie die Blue Lane rein elektrisch befahren. Auch Fahrgemeinschaften mit mindestens drei Personen aller Antriebsarten sind hier zugelassen. Auf der Blue Lane zeigen die Stadt München und die IAA MOBILITY, wie Mobilität zukünftig durch eine Umweltspur zu einem Teil nachhaltiger Städteplanung werden kann.

Die Aussteller der IAA MOBILITY verpflichten sich, ihren Auftritt bilanziell CO2-neutral zu gestalten – zum Beispiel durch Kompensation von Treibhausgasemissionen in Klimaschutzprojekten © bbh-singapore / Unsplash
Die Aussteller der IAA MOBILITY verpflichten sich, ihren Auftritt bilanziell CO2-neutral zu gestalten – zum Beispiel durch Kompensation von Treibhausgasemissionen in Klimaschutzprojekten © bbh-singapore / Unsplash

Aber auch beim Open Space, der Präsentationsfläche der Aussteller, liegt ein großer Fokus auf Nachhaltigkeit. Bei den Markenauftritten wird besonders auf eine lange Lebensdauer der genutzten Materialien, die Möglichkeit zur Wiederverwertung sowie den Einsatz recycelbarer und mehrmals nutzbarer Baustoffe geachtet. Zudem verpflichten sich die Aussteller, ihren Auftritt bilanziell CO2-neutral zu gestalten. Dabei steht ihnen „myclimate“ zur Seite: Mit diesem Label können die Aussteller ihre Treibhausgasemissionen kompensieren. Eine im my-climate-Label integrierte Trackingnummer zeigt, welches Klimaschutzprojekt von myclimate durch die Kompensation unterstützt wird. Myclimate-CEO Stephen Neff ist sich sicher: „Es bieten sich so viele wirksame und sofort ergreifbare Chancen für eine klimafreundlichere Mobilität.“

Über den gesamten Juni verteilt finden Sie in den Mobility Stories auf der Webseite der IAA Berichte und Interviews, wie die nachhaltige Mobilität der Zukunft aussehen kann. Beginnen wir den Wandel jetzt!

Die IAA MOBILITY wandelt sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Mobilitätsplattform mit vier Säulen: Dem Summit, der Conference, der „Blue Lane“ und dem innerstädtischen Open Space. Unter dem Motto „What will move us next“ steht sie für die digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft. Vom 7. bis 12. September 2021 kommen die Auto-, Fahrrad- und Tech-Industrie auf der IAA MOBILITY in München zusammen.

Der Ticketverkauf hat begonnen. Profitieren Sie bis zum 27. Juni von den Crazy Early Bird Rabatten! Alle Ticketarten und Preise finden Sie hier.